Der Weg des Vertrauens

Damit Eure Beziehung mit Eurem Pferd zum gewünschten Erfolg führt, bieten wir für jede Entwicklungsstufe Kurse und Trainings an.

Horsemanship – Bodenarbeit

In unseren Horsemanship - Bodenarbeitskursen vermitteln wir die grundlegenden Elemente unseres Trainings um Respekt, Kontrolle und Sicherheit zu erlangen.

Über die korrekte Bodenarbeit kann der Pferdebesitzer Grenzen und Richtlinien vermitteln und seine Position dem Pferd gegenüber klar machen. Hier kann der Pferdebesitzer seinem Pferd klar und verständlich zeigen, dass er die führende Position einnimmt und die Kontrolle über Richtung und Geschwindigkeit hat. Ein ganz klar strukturiertes und in sich aufbauendes Trainingsprogramm hilft sowohl dem Pferdebesitzer als auch dem Pferd sich darin leicht und verständlich zurecht zu finden. Die Bodenarbeit bildet in unserem Trainingsprogramm das Fundament auf das alles Weitere aufbaut.

Durch diese Arbeit am Boden schaffen wir einen Grundstock für die komplette weitere Beziehung zum Pferd. Die direkte Verbindung zur reiterlichen Aktivität steht dabei immer im Vordergrund.

  • Körpersprache
  • Persönlicher Freiraum und Sicherheit
  • Lösen, Freimachen und Kontrolle der einzelnen Körperteile
  • Kontrolle über Hals und Kopf (Lateral und Vertikal)
  • Kontrolle über Richtung und Geschwindigkeit
  • Die Weichheit und Biegsamkeit
  • Die natürliche Kraft des Fokus
  • Flexion und Impulsion
  • Rückwärts und Seitwärts
  • Gefühl, Zeitgefühl und Gleichgewicht

Die Bodenarbeit als das Fundament für die richtige Beziehung zum Pferd!

Horsemanship – Reiten mit feinen Hilfen

Sicherheit, Vertrauen und Kontrolle, darauf beruhen in erster Linie unsere Reitkurse. Die Leichtigkeit und Weichheit sowie die Flexion stehen dabei wieder im Vordergrund. Kein ständig treibender Schenkel, keine mechanische Vertikalkontrolle, kein Ziehen und Drücken – ganz im Gegenteil – die Verantwortung des Pferdes, Richtung und Geschwindigkeit beizubehalten bis ein anderes Signal des Reiters erfolgt, die leichte und sofortige Annahme der Hilfengebung und die muskuläre Entwicklung zum Reitathleten durch korrekte Gymnastizierung haben oberste Priorität. Dabei spielt die reiterliche Disziplin, das Alter und die Rasse des Pferdes keine Rolle.

  • Das Reiten über die Balance des Pferdes
  • Das Reiten mit losem Zügel
  • Das Reiten mit anstehendem, weichem Zügel
  • Die natürliche Kraft des Fokus
  • Freie und wirkungsvolle Kommunikation über den Zügel und den Sitz
  • Leichtigkeit, Reaktionsvermögen und Impulsion
  • Erarbeiten der richtigen und zentrierten Sitzposition
  • Weichheit, Biegsamkeit und FlexionGefühl, Zeitgefühl und Gleichgewicht

Angeboten werden vielseitige Horsemanship- Kurse, die für alle Reitweisen und Pferderassen geeignet sind.

Kinder und Jugendermäßigung für Angebotene Kurse:
Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr: – 30 %
Jugendliche
bis zum vollendeten 17. Lebensjahr: - 15 %

AGB's